Berufswahlorientierung

 Hier finden die Schülerinnen und Schüler Ausbildungsangebote

Börse: Ausbildungsangebote:

http://www.aubi-plus.de/extern/?ID=371          

Eine Suchmaschine, in der Schülerinnen und Schüler gezielt nach freien Ausbildungsplätzen suchen können.

Login: Ausbildungsplatzsuchende:

 http://www.aubi-plus.de/bewerberservice_extern/?EBSID=301       

Schülerinnen und Schüler können sich kostenfrei im Service für Ausbildungsplatzsuchende registrieren und ihr Ausbildungsgesuch in einem geschützten Bereich veröffentlichen. Das persönliche Profil beinhaltet Angaben zum angestrebten Schulabschluss, zu den schulischen Leistungen, favorisierten Berufsgruppen, Interessen, Neigungen und betrieblichen Erfahrungen. Die mit AUBI-plus zusammenarbeitenden Unternehmen können die Ausbildungsgesuche einsehen und Kontakt zu den Bewerbern aufnehmen. Ferner können sich Schülerinnen und Schüler über neue Ausbildungsangebote der Unternehmen per E-Mail informieren lassen.

"Fit in die Ausbildung" IHK Berufsinitiative

www.fitindieausbildung.de

 

 

 

Klasse 9

 

  1. Betriebserkundung

 

a)      Vorbereitung

 

Besprechung verschiedener Wirtschafts- und Beschäftigungsbereiche im Fach Berufswahlvorbereitung

 

Auswahl der Betriebe durch die Schüler

 

Planung der Erkundung im Fach Berufswahlvorbereitung (1. Halbjahr)

 

b)      Projekttag: Betriebserkundung

 

Betreuung durch die Klassen-, Politik- bzw. Berufswahllehrer/innen

 

c)      Betriebe: Kraftwerk Lahde, WAGO, Wasserschifffahrtsamt,

 

Kurklinik Hopfenberg, Kindertagesstätte Lahde, Ornamin

 

Volksbank Mindener Land

 

  1. Angebot für Mädchen: Girls day

 

 

 

  1. Betriebspraktikum

 

             

a)      Falluntersuchungen und Rechtsgrundlagen

 

b)      Berichtsheft mit Arbeitsanweisungen

 

c)      Auswertung

 

 

 

Klasse 9/10

 

a)      Thema: Berufswahl, Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest in den

 

  Fächern Deutsch und Berufswahlvorbereitung

 

b)      Besuch der Berufsbildungsmesse Go@future

 

c)      Besuch BIZ-mobil

 

d)      Informations- und Beratungsabend für Schüler und Eltern der Klassen 9/10 durch Schulen, Betriebe und die Agentur für Arbeit

 

e)      Sprechstunden des Berufsberaters in der Schule

 

f)        Bewerbungstraining in Klasse 10 (AOK)

 

g)      Berufsorientierungsbüro

 

h)      Neu: Berufsorientierungscamp in Zusammenarbeit mit dem Technikzentrum Minden-Lübbecke (finanziert durch Stiftung Partner für Schule)

 

 

 

I. Ziele

 

Schülerinnen und Schüler sollen im Sinne einer besseren Berufsorientierung befähigt werden, in sinnvoller Weise Entscheidungen über ihren weiteren Ausbildungs-, Studien- und Berufsweg zu treffen. Dabei sollen sie ihre individuellen Wünsche und Fähigkeiten unter Berücksichtigung der Gegebenheiten und Entwicklungen des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes reflektieren.

Schülerinnen und Schüler sollen zur Ausbildungsreife geführt werden.

Sie gelten als ausbildungsreif, wenn sie allgemeine Kompetenzen einer Bildungs- und Arbeitsfähigkeit soweit erfüllen, dass die Voraussetzungen für den Einstieg in die berufliche Ausbildung gegeben sind und ein erfolgreicher Abschluss der Ausbildung erwartet werden kann.

 

 

Klasse 8

  1. Betriebserkundung

a)     Vorbereitung

Besprechung verschiedener Wirtschafts- und Beschäftigungsbereiche im Politikunterricht

Auswahl der Betriebe durch die Schüler

Planung, Durchführung und Auswertung der Erkundung durch die Klassen- bzw. Politiklehrer

b)     Projekttag: Betriebserkundung (12.07.2010)

Betreuung durch die Klassen- bzw. Politiklehrer

     Betriebe: Eon, WAGO, Wasserschifffahrtsamt,

Kurklinik Bad Hopfenberg, Kindertagesstätte Lahde, BASF,

                     Volksbank Petershagen, Sparkasse Minden-Lübbecke

 

  1. Angebot für Mädchen: Girls day

 

  1. Kompetenzfeststellungsverfahren in Zusammenarbeit mit dem Fach-Werk Minden

(gefördert durch die Stiftung Partner für Schule NRW)

 

Klasse 9

 

 a)     Thema Berufswahl, Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest in den  Fächern Deutsch und Berufswahlvorbereitung

b)     Informations- und Beratungsabend für Schülerinnen, Schüler und Eltern der Klassen 9/10

c)      Sprechstunden des Berufsberaters in der Schule

d)     Bewerbungstraining in Klasse 10 (AOK) (05.07. – 09.07. 2010)

 

III. Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit

 

a)     Koordination der Berufsberatung mit Ablaufplan und Vertrag (nach Richtlinien der  Rahmenvereinbarung zur Berufsorientierung an Schulen)

-    Vorstellung des Berufsberaters in jeder 9. Klasse am Anfang eines Schuljahres

-    Einführung in die Arbeit mit den Internet-Portalen der Agentur für Arbeit

-    Beratung durch den Berufsberater

-    Einzelgespräche

-   Gruppenberatung

-   Beratung an den Elternsprechtagen

 

V. Berufsorientierungsbüro (BOB)                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 Die Einrichtung des Berufsorientierungsbüros erfolgt durch die finanzielle Unterstützung der Stiftung Partner für Schule NRW.

Mit dem Berufsorientierungsbüro soll an unserer Schule eine zentrale Anlaufstelle für Maßnahmen zur vertieften Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler geschaffen werden. Durch Maßnahmen verschiedenster Art werden Schülerinnen und Schüler in ihrer Berufs- und Lebensplanung unterstützt.

Das Berufsorientierungsbüro übernimmt somit die Funktionen eines Informations-, Kommunikations- und Beratungszentrums.

  

Im Berufsorientierungsbüro soll den Schülerinnen und Schülern ein Informationsangebot zum Thema Berufs- und Studienwahl angeboten werden.

Hier werden Informationen seitens der Agentur für Arbeit und weiterer Institutionen ebenso angeboten wie Literatur zum Thema Bewerbung und Berufsplanung. Dazu gibt es Informationen zu Praktikums- und Ausbildungsplätzen in der Region.

Die PC-Nutzung dient der Vereinfachung, Praktikums- und Ausbildungsplätze zu finden, dadurch soll die eigenständige Suche nach einem passenden Berufsfeld, geeigneten Unternehmen oder Betrieben ermöglicht werden.

Im Berufsorientierungsbüro werden die Schülerinnen und Schüler nicht nur durch die Lehrkräfte individuell zu Fragen der Berufsplanung beraten, das Büro soll auch von den Berufsberatern der Agentur für Arbeit und anderen beauftragten Personen genutzt werden.

 

 

Berufswahlorientierung 2012/2013 

Bausteine:

 

„Petershagen erfahren“

Besuch von Handwerksbetrieben in der Stadt Petershagen in Zusammenarbeit mit der IHK

 

Berufswahlvorbereitungsunterricht (1. Halbjahr Klasse 9)

Ausbildungsberufe, weiterführende Schulen, Einstellungstest, Vorstellungsgespräch, Vorbereitung Praktikum …

 

Betriebserkundung Klasse 9

Kraftwerk Lahde, WAGO, Kurklinik Bad Hopfenberg, Kindertagestätte Lahde,  Ornamin, Volksbank Petershagen, Wasser- und Schifffahrtsamt

 

Betriebspraktikum Klasse 9

 

Berufswahlorientierungscamp

Stärkenfindung, Berufsparcours, Benimm und Teamwork, Erstellen eines persönlichen Profils, Bewerbung

 

Besuch der Berufsbildungsmesse „Go@Future“

 

Informations- und Beratungsabend für Schüler und Eltern der Klassen 9 und 10 durch Schulen, Betriebe und die Agentur für Arbeit

 

Sprechstunden des Berufsberaters in der Schule

 

Bewerbungstraining in Klasse 10 (AOK)

 

Berufswahlvorbereitung  Schuljahr 2012/2013

1.Halbjahr

 

30.08.                  19.00 Aula Elterninformation Berufsorientierungscamp

                  anschließend Klassenpflegschaftssitzungen Klasse 9

 

06.09.                    9a (5. Std.) Einführung Herr Remmert  (Meier)

9d (6. Std.) Einführung Herr Remmert (Konrad)

07.09.           9c (5. Std.) Einführung Herr Remmert  (Gansohr)

9b (6.Std.) Einführung Herr Remmert  (Meier)

 

11.09.                   9c (1./2.Std) Berufsberatung (Gansohr)

9b (3./4.Std) Berufsberatung (Meier/Gansohr)

12.09.                    9a (1./2. Std.) Berufsberatung (Gansohr)

                   9d (3./4.Std.) Berufsberatung (Konrad/Herber)

 

18.09.          Berufsberatung Klasse 9/10 Herr Remmert

 

04.10.                  Betriebserkundung Klasse 9

 

22./23.10.  9a/c Berufsorientierungscamp Technikzentrum 1.-8.Std. (Hermeling)

24./25.10.  9b/d Berufsorientierungscamp Technikzentrum 1.-8.Std.( Konrad)

 

30.10.          Berufsberatung Klasse 9/10 Herr Remmert

 

14.11.                   Berufsberatung im Rahmen des Elternsprechtages

 

28.11.          Berufsberatung Klasse 9/10 Herr Remmert

 

19.12.          Berufsberatung  Klasse 9/10 Herr Remmert

 

24.01.          Berufsberatung Klasse 9/10 Herr Remmert

 

22.01.                   19.00 Aula Informationsveranstaltung der weiterführenden Schulen und ausgewählter Betriebe für Schüler/innen und Eltern der 9./10.Klassen

 

2. Halbjahr

 

Praktikum: 25.02. – 15.03.2013